Auf dem Pfad der Sinne

,,Um was geht es? Die Frage kann nur von dem gestellt werden, der den Mut aufbringt und der das Bedürfnis hat, einmal ganz mit sich selbst zu sein. Sozusagen ganz bei sich. Damit hat er schon die Antwort" (Kükelhaus 1989)

Entdecke und erwecke deine Sinne

Über die Entfaltung unserer Sinne und die Erfahrung der Natur unseres eigenen Körpers können wir einen unmittelbaren Bezug zwischen uns und der uns umgebenden Natur herstellen. Eine intensive Erfahrung, die das Ausblenden des Alltags und die Öffnung für die Naturschönheiten des Vogelsberges erleichtert. Wir kommen aus der Schule, von der Arbeit, aus der wuseligen Stadt um hier in der Natur abzuschalten und Natur zu erleben.

(Wie) geht das eigendlich? Sind wir noch empfänglich für die leisen Töne, die zarten Sinnesreize der Natur: das Wechselspiel von Licht und Schatten auf dem Waldboden, das Wispern der Blätter, das Gefühl von weichem Gras unter den Schuhsohlen? Können wir den Wald und seine Bewohner an uns heranlassen, uns öffnen für die Natur als unseren Ursprung, unsere Kraftquelle, unser Potential?

Der Sinnespfad ermöglicht dir eine Reise zu deiner eigenen Natur. Er soll dir helfen, von deinem betriebsamen Alltag abzuschalten und wieder in deinem Körper mit seinen leisen Impulsen und Gefühlen zu landen. Das tut nicht nur der Seele gut, sondern öffnet dich auch für das Erlebnis Natur.

Zielgruppe

Der Sinnespfad richtet sich an Heranwachsende und Erwachsene. Sicherlich werden auch Kinder die Angebote einzelner Stationen mit Interesse und Freude annehmen, doch sind für sie die reflexiven Momente, die ich über die Tafeltexte, sowie den „Prüfstein“  und den „Verzauberwald“ eingebaut habe, noch nicht nutzbar.

 

weiter zur interaktiven Karte mit  Informationen zu den einzelnen Stationen

zurück zum Hauptmenue